Freitag, 22. Februar 2013

♥ Silikonfreie Harpflege



Moin!

Na, Bock auf silikonfrei?  Ich hatte nicht wirklich Bock, aber keine andere Wahl, weil meine Haare durch das Zeug immer nur schlechter wurden. Immer mehr Spliss und Frizz, bis ich dann eingesehen hab, dass ich grundlegend was ändern muss. Das ist jetzt schon etwa 2 Jahre her und ich bin sehr froh, dass ich meine Pflege damals umgestellt hab.

Ich will ehrlich sein: Der Anfang ist hart, wenn man jahrelang Silikone benutzt hat und dann plötzlich nicht mehr. Und auch wenn es zuerst unangenehm sein kann, die Ablagerungen müssen komplett runter, bevor man mit der Pflege richtig anfangen kann. Also hol dir erstmal ein Shampoo mit wirkungsvollen Tensiden und wasch das Zeug rückstandsfrei raus. Das kann, je nachdem, was du vorher benutzt hast, schon ein paar Haarwäschen dauern.

Infos zu Tensiden findest du hier http://www.langhaarwiki.de/wiki/Tenside und hier
http://sirjasseite.kilu.de/inhaltsstoffe/tenside.html

Danach geht der Spaß los, weil du mit der Pflege richtig ans Haar ran kommst. Wenn du Frizz hast, liegt das meistens daran, dass die Haare zu trocken sind. Ist die äußere Schicht der Haare beschädigt, bleibt die Feuchtigkeit nicht mehr von selbst im Haar und du musst sie einschließen. Öle und Fette bieten sich an. Aber es gibt noch andere chemische, ungiftige Methoden, z. B. Glycerin oder Panthenol. Probier einfach aus, was bei dir gut anschlägt. Ich hab Glycerin und Panthenol als Rohstoffe gekauft (google), so konnte ich eine wesentlich aufschlussreichere Versuchsreihe durchführen, als mit fertigen Produkten, wo man nicht genau sagen kann, woran eine Verbesserung oder Verschlechterung nun liegt. Und billiger ist es so natürlich auch ^.^

Es kann aber auch sein, dass deine Haare aufgebaut werden wollen. Du kannst testen, ob deine Haare Feuchtigkeit oder Protein brauchen. Guck mal hier:
http://www.langhaarnetzwerk.de/phpBB3/viewtopic.php?t=3926
Du kannst entweder eine Haarkur oder Haarmaske mit Proteinen kaufen, oder dir was selbst basteln. Zum Beispiel Eigelb und Honig plus nem Schuss Olivenöl...

Und wenn das alles nicht hilft? Dann liegt es wahrscheinlich daran, dass deine Haarstruktur durch Hitze oder mechnische Belastung (toupieren, im nassen Zustand kämmen usw.) malträtiert wurde. Leider hilft da nur rauswachsen lassen. Aber ganz ehrlich: Das hab ich auch nicht übers Herz gebracht.

Ich hab geschummelt. Und zwar mit kationaktiven Tensiden. Durch die positiv geladenen Ionen bündeln sich die Haare. Außerdem legt sich, ähnlich wie bei Silikonen eine glättende Schicht um die Haare. Aber das Zeug ist schwer abbaubar, also auch nicht leicht aus den Haaren zu kriegen und auch nicht gerade umweltfreundlich. Ich hab vor 2 Jahren eine Spülung gekauft, die heute noch nicht leer ist und für Notfälle bereit steht. Ein klitzekleiner, erbsengroßer Mini-Klecks reicht, den ich mir einfach in meine Haarkur mische. Außerdem darf das Zeug nicht an die Kopfhaut - soweit meine Empfehlung.

Mittlerweile ist das silikongeplagte Stück bei mir schon rausgewachsen, schätze ich. Dafür hab ich halt die Haare jetzt aufgehellt. Ich merke, dass meine Haare seit dem Proteine ganz gern mögen und die kriegen sie auch. Also selbst wenn man die "ideale" Pflege gefunden hat, kann sich durch Farbe, oder auch durch eine hormonelle Umstellung alles verändern und man muss mit den Versuchen wieder von vorne anfangen. Naja, nicht ganz, das Basiswissen kann dir niemand mehr wegnehmen.

Was solls... Mit ner Haarmaske und einer schönen Gesichtsmaske aufm Sofa zu chillen macht doch Spaß, oder? :D


Kommentare:

  1. hab gerade deinen blog gefunden, vorher habe ich schon deine Videos gesehen, ich liebe sie :)
    Folge dir jetzt und würde mich freuen wenn du mal bei mir vorbei schaust :)

    sonnige Grüße

    http://sonnenengel21.blogspot.de/

    http://derveggiblog.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  2. ich pflege meine Haare auch silikonfrei. und ich kanns mir auch anders garnichtmehr vorstellen :)

    glg
    http://hannsn12.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  3. oha ja! budni hat ganz tolle silikonfreie produkte von balea. :)
    grüüüßchen aus hh!

    AntwortenLöschen
  4. hey yamina, bist du noch zufrieden mit den produkten? welche benutzt du noch? hoffe du datest uns bald wieder ab, produkte aus der silikonfreien naturecke interessieren mich sehr...grüße aus berlin

    AntwortenLöschen
  5. Super Produkte!!
    Have a look at my blog! :-) www.kathrin-hanzl.com/blog

    AntwortenLöschen
  6. hi ich hab gerade Deinen Blog entdeckt, :) schau aber schon länger Deine Videos
    ... ich liiieeebe sie! :D
    Chloe:*
    http://sweetandsugarguys.blogspot.de/
    danke nochmal!

    AntwortenLöschen
  7. hallo leute ich mache einen Star blog und würde mich freuen wenn ihr bei meinem Blog vorbei scbhaut gibt schon viele posts und wenn ihr über Promis auf dem laufenden bleiben wollt dann ist das genau das richtige achso ja ich fande den Post echt gut :) weiter so

    AntwortenLöschen
  8. Ich liebe deine Videos bei Youtube!! und dein Blog ist auch echt klasse :)

    Ich habe auch einen Blog über Ernährung, Sport, Fitness und Co und würde mich riesig freuen, wenn jemand vorbeischauen würde :) http://evrythingiheart.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  9. Hallo,
    Kannst du ein Shampoo zum lösen der Silikonschicht empfehlen, welches nicht allzu teuer ist? Ich versuche gerade, auf eine silikonfreie Pflege umzusteigen aber bin mir bei den Produkten noch sehr unsicher.
    Liebe Grüße und ein dickes Lob für deine tollen Videos:)

    AntwortenLöschen
  10. Ich pflege meistens auch silikonfrei. Ist eigentlich voll gut. Ich mag deinen YouTube Kanal. Schaut doch mal bei mir vorbei:
    BeautyPiggi.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  11. Hey Yaminah, da ich leider keins von deinen sozialen Netzwerken habe, muss ich dich hier anschreiben! Ich habe Kleidergröße 40/42 und möchte bis zum Sommer drastisch abnehmen und fitter werden (endlich mal Liegestütze schaffen :)). Ich mache schon zum dritten Mal hintereinander dein 14-Tage-Programm und dazu Aufwärmung, Stretching, und ein anderes HIIT von den Youtubern XHIT (das trainiert vor allem Bauchmuskeln). Die Motivation ist voll da. Allerdings bin ich mir nicht sicher ob es das richtige ist für mich um abzunehmen? Ich habe an Armen/Bauch/Obersche./Hüfte schon echt FETT und jetzt hab ich Schiss, dass ich mir hier Muskeln antrainier aber das Fett bleibt.
    Viele sagen man muss Ausdauerntraining machen um abzunehmen...hm?! Ich mags eigentlich wie ichs gerade jetzt mache. HIIT macht mir Spaß! Ernähren tue ich mich vegan, hab jetzt seit Dezember auch darauf geachtet Weißmehl und Zucker zu meiden, tu ich auch. Aber ab und zu ein Stück Kuchen oder Kekse oder NUDELN brauch ich einfach.
    Also was meinst du? Kannst mich auch gerne per E-Mail anschreiben flying_away@live.de
    Danke <3 <3 Und danke für deinen tollen Workouts! Im März möchte ich dann dein Last-Summer-Workout beginnen

    AntwortenLöschen